Die 4. Klassen in Gargnano

Nachdem die Viertklässler aus Waakirchen im Februar Besuch von Kindern aus Gargnano hatten, fuhren nun wir zum Gegenbesuch vom 08.05. bis 10.05.2017 an den Gardasee. Dieser Austausch fand nun bereits zum dritten Mal in Folge statt. Nach der Anfahrt bis Riva stiegen wir dort ins Schiff um und fuhren weiter bis Gargnano, wo wir sehr herzlich von unseren Freunden im Hafen empfangen wurden. Es war eine Schnitzeljagd im Ortskern organisiert, die italienische und deutsche Kinder gemeinsam meisterten. Im Anschluss bezogen wir die Turnhalle und wurden im benachbarten Pfarrheim vorzüglich bewirtet. Am nächsten Tag  besuchten wir am Vormittag eine Limonaia (Zitronenplantage) und eine Franziskanerkirche. Die Franziskaner brachten den Zitronenanbau an den Gardasee. Am Nachmittag ging es in den Yachthafen. Dort besuchten wir eine Segelmacherei, lernten verschiedene Knoten und durften auf mehreren Yachten auf dem See mitsegeln. Am Abend ging es gemeinsam mit den italienischen Freunden in eine Pizzeria in Toscolano.  Leider hieß es am Mittwochmorgen nach dem Frühstück schon wieder Abschied nehmen. Auf der Heimfahrt machten wir noch einen Zwischenstopp in Sterzing. Insgesamt durften wir drei erlebnisreiche Tage mit vielen verschiedenen Eindrücken verbringen. Ein großes Dankeschön geht an die Gemeinde Waakirchen, die die Buskosten übernahm, an den Förderverein der Schule und den Partnerschaftsverein für die finanzielle Unterstützung. Nicht zuletzt wollen wir uns ganz herzlich bei Frau Vitolo und Frau Vizzini bedanken. Beide Mütter sprechen perfekt italienisch und unterstützten uns auch darüber hinaus großartig in allen Bereichen.