Besuch aus Gargnano

Von Montag, den 20.02.2017 bis Mittwoch, den 22.02.2017 hatten wir Besuch von unseren Freunden aus Gargnano. Dieser Austausch fand nun bereits zum dritten Mal statt. Am Montagnachmittag gegen 15.00 Uhr empfingen wir  unseren Besuch in der Pausenaula mit einem Buffet, das die Eltern liebevoll vorbereitet hatten. Mit einem Lied und einem Spiel wurden die 27 Kinder und die 4 Lehrer begrüßt. Danach bezogen die Gäste die Turnhalle. Das erste gemeinsame Abendessen, das ebenfalls von den Eltern zubereitet wurde, nahmen alle gemeinsam wiederum in der Pausenaula ein. Danach gab es für alle einen bayerischen Abend mit entsprechenden Spielen. An einer Station konnten sich die italienischen Kinder Dirndl oder Lederhosen ausleihen und Fotos von sich machen lassen.  Alle hatten viel Spaß.

Am nächsten Morgen fuhren die Viertklässler mit den Italienern in die Spielearena nach Bad Wiessee. Spaß und Bewegung standen im Vordergrund. Die Eltern bereiteten in der Zwischenzeit ein wunderbares Mittagessen vor. Nachdem alle gemeinsam gespeist hatten, machten wir uns auf den Weg ins Marionettentheater nach Bad Tölz. Dort wartete ein Zauberer auf uns. Frau Vizzini und Frau Vitolo übersetzten die Vorstellung für die italienischen Kinder. Diese bummelten im Anschluss an die Vorstellung noch ein wenig durch die Tölzer Fußgängerzone. Am Abend gingen alle Kinder gemeinsam in die Pizzeria nach Waakirchen.

Am Mittwoch frühstückten die Kinder noch einmal gemeinsam. Danach übergaben die deutschen Kinder ein Abschiedsgeschenk an die Gäste. Jedes Kind bekam ein blau-weiß gemustertes Freundschaftsband, das die Kinder im Vorfeld selber hergestellt hatten. Bevor sich die Gäste allerdings endgültig auf den Heimweg machten, fuhren sie an den Oedberg um wenigstens noch einmal ein bisschen auf dem Restschnee rodeln zu können.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Partnerschafts- und Förderverein für die finanzielle Unterstützung bedanken. Außerdem bei den zahlreichen Eltern, für die tatkräftige Unterstützung bei den Spielen, fürs Kochen und Herrichten des Essens. Beim Hauspersonal für die zusätzlichen Arbeiten, bei den Lehrkräften für die vielen zusätzlichen Stunden, einfach bei allen, die uns engagiert unterstützt haben. Ohne Sie alle wäre dies nicht möglich gewesen.