Besuch einer Schulhündin

Letzte Woche, am Freitag den 2.12.2016 war Frau Huss mit ihrer Schulhündin Tilda da. Weil alle Kinder Tilda hier und Tilda komm gerufen haben, sagte Frau Huss, dass wir das nicht machen sollen, denn Tilda weiß dann nicht, zum wem sie kommen soll. Dann hat Frau Huss uns gefragt, ob wir wissen wie man mit einem Hund umgehen soll. Viele Kinder haben sich gemeldet und haben gesagt, wie man sich richtig verhält. Dann durften wir Tilda schon Befehle geben. Der erste Befehl war Sitz. Danach kam noch Platz und vieles mehr. Zwischendurch erzählte sie uns etwas über Tilda. Sie kann sogar Brotzeitdosen öffnen. Zum Schluss durften Lukas und Simon noch einen Spielkampf machen. Bei Simon hat sie einfach aufgehört zu Spielen. Frau Huss hat uns gefragt, ob wir wissen warum Tilda aufgehört hat. Da es niemand wusste, zeigte sie uns nicht- spaßiges und spaßiges Reden beim Spielen mit Tilda. Nun konnten wir es erraten, dass wir lustig und nett mit ihr reden müssen, damit sie Lust hat zu spielen. Als Letztes machten wir noch ein Klassenfoto mit Tilda. Es war ein toller Tag!

Veronika Moosmair, 3b